EM 2016: Frankreich im Endspiel gegen Portugal Favorit

Mit Frankreich und Portugal haben sich letztlich doch zwei renommierte Mannschaften ins Finale der EM 2016 vorgearbeitet, nachdem es zwischenzeitlich so aussah, als könnte es wieder einmal ein Überraschungsteam ins Endspiel schaffen. Doch mit Wales im Halbfinale gegen Portugal und Island bereits im Viertelfinale gegen Frankreich sind die beiden letzten Underdogs dann doch noch auf der Strecke geblieben.

Nun bietet sich Frankreich am Sonntag im Stade de France in St. Denis die große Chance, nach der EM 1984 und der WM 1998 das dritte Turnier in Folge im eigenen Land zu gewinnen. Gleichzeitig wäre es für die Equipe Tricolore der erste Titel seit der EM 2000. Seitdem gelang nur noch bei der WM 2006 der Einzug ins Finale, wo dann aber gegen Italien nach Elfmeterschießen verloren wurde. Auf dem Weg in dieses Endspiel setzte sich Frankreich im Halbfinale mit 1:0 gegen Portugal durch – es war das bislang letzte von erst drei Pflichtspielen zwischen beiden Nationen. Zuvor hatte Frankreich sowohl im Halbfinale der EM 1984 als auch im Halbfinale der EM 2000 jeweils nach Verlängerung das bessere Ende für sich. Generell ist Portugal ein französischer Lieblingsgegner, denn von bisher 24 Duellen verlor Frankreich nur fünf, gewann bei einem Unentschieden aber 18. Zuletzt siegte Frankreich sogar elfmal in Folge und verlor letztmals 1975 gegen Portugal.

Frankreich – Portugal, 10.07.2016, 21 Uhr

Für die Buchmacher liegt die Favoritenrolle auf Seiten Frankreichs, wie die maximale Quote 2,07 von Pinnacle Sports für Wetten auf einen Sieg des Gastgebers nach 90 Minuten zeigt. Wer dagegen an einen Erfolg Portugals in der regulären Spielzeit glaubt, hat mit Bet365 und Ladbrokes zwei Buchmacher zur Auswahl, die jeweils die Quote 4,75 offerieren. Für Wetten auf Unentschieden und damit eine Entscheidung erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen führt derweil Interwetten mit der 3,30 den Quoten vergleich an.

Nachvollziehbar ist die Einschätzung der Buchmacher auf jeden Fall, hat Frankreich sich doch im Laufe des Turniers steigern können und inzwischen Top-Niveau erreicht. Zehn ungeschlagene Spiele in Folge mit neun Siegen sprechen ebenfalls für die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps, die vor allem offensiv mit dem schon sechsfachen EM-Torschützen Antoine Griezmann, Olivier Giroud und Dimitri Payet über enorme Qualität verfügt. Nicht von ungefähr hat Frankreich in neun der letzten zehn Spiele mindestens zwei Tore erzielt.

Portugal konnte auf der anderen Seite bisher nur bedingt überzeugen und hat sich mehr oder weniger ins Endspiel gemogelt. Nach drei Unentschieden in der Vorrunde kam das Team um Superstar Cristiano Ronaldo nur als Gruppendritter hinter Ungarn und Island weiter, um dann Kroatien im Achtelfinale nach Verlängerung und Polen im Viertelfinale nach Elfmeterschießen jeweils eher glücklich zu besiegen. Erst im Halbfinale gegen Wales gelang Portugal der erste Sieg in der regulären Spielzeit, der mit einem Tor und einer Vorlage wesentlich auf das Konto von Ronaldo ging, der auch im Endspiel zu einem entscheidenden Faktor werden will. Zwölf Jahre, nachdem er mit damals 19 Jahren das Finale der Heim-EM gegen Griechenland überraschend mit 0:1 verloren hat, will der dreifache Weltfußballer nun seinen ersten Titel mit der Nationalelf, benötigt dafür aber wohl einen Sahnetag. Mehr zu Spportwetten auf www.Sportwetten24.com.

Binäre Optionen und BitCoins

Mit mehr und mehr Menschen mit schweren Bedenken über die vielen verschiedenen Währungen auf der ganzen Welt verwendet, und in vielen der Länder, die mit diesen verschiedenen Währungen lurching von Finanzkrise Finanzkrise.

Es wird nicht als überraschung kommen, die Menschen sind auf der Suche nach neuen Möglichkeiten für Sie, halten Sie nicht nur ihre Ersparnisse, sondern vor allem eine Möglichkeit für Sie zu halten, ihre Gelder investieren und Kapital in einer Währung, die nicht abgewertet werden im Handumdrehen ein Auge oder leiden, riesige Verluste aufgrund von Schwankungen an den Währungsmärkten. Die Frage ist sind Binäre Optionen legal? Dabei liegen die Vorteile auf der Hand:

Es hat in den letzten Jahren wurde eine neue Zicklein auf dem Block in Bezug auf Betrieb und der Verwaltung ihrer Mittel online in eine völlig neue Art, und dies ist durch die Nutzung der Dienste von Bitcoin. Bitcoin ist eine virtuelle Währung und was macht sie einzigartig ist, dass es nicht von einer Regierung, die Währung oder auch durch jede Form von Edelmetallen jeglicher körperliche Sache.

Bitcoin ist komplett virtuellen und während das Konzept der Bitcoin ist vollständig verloren viele Menschen, wenn Sie sich für eine äußerst sichere Weise zu handeln und mit binären Optionen online kaufen bei gleichzeitiger Gewährleistung ihre Investmentfonds werden in einem dritten Account, ist 100% sicher und sicher dann zahlt Dividenden für Sie verbringen so viel Zeit wie nötig, um Ihren Kopf um das Bitcoin Konzept wie sie sind nicht zu finden, ein sicherer und sichere Art der Fortbewegung Geld um ihre Konten online als durch die Nutzung der Dienste von Bitcoin.

Mehr und mehr online Australische binären Option Makler und Trading Website haben Bitcoin als akzeptierte und Abhebungsoption die Kunden dieser Unternehmen können entscheiden, mit der Sie Geld in unsere für Ihre Konten und als solche werden sie nicht eingeschränkt zu werden zum Handel mit binären Optionen bei nur einer kleinen Zahl von Trading Sites oder Makler.

Es ist auch erwähnenswert, dass sollten Sie verwenden möchten Bitcoin für den Handel mit binären Optionen online dann benötigen Sie die Dienste eines Bitcoin Exchange, dies ist ähnlich wie eine Online Web Wallet Art der Geldüberweisungsdienste und durch Setzen eines Kontos mit einem dieser Bitcoin tauscht dann erwerben Sie Ihren ersten Satz von Bitcoins und verschieben Sie sie dann um über die online Bitcoin Exchange.

Wenn Sie sich also tatsächlich jetzt wollen sie Bitcoins zum Handel mit binären Optionen dann nehmen Sie sich bitte etwas Zeit, um für eine zuverlässige Bitcoin Exchange Website, es ist völlig kostenlos zu eröffnen, wie ein Konto und einmal geöffnet, Sie werden dann kostenlos zu benutzen Bitcoins bei allen führenden binären Option Trading site, wenn sie gut und fertig.

Ein wesentlicher Vorteil der Verwendung von Bitcoins ist natürlich der Gebühren dient zum Verschieben von Geld, um am niedrigsten sind von ähnlicher Art von Service und das bedeutet alle von Ihrem gewinnenden Handel und Rücknahmen von jenen ausgezeichneten Fonds werden nicht reduziert werden Wert durch bewegte ihr Geld aus Ihrem Trading Konten und sie an Sie zurückgesendet.

Teure Zahlendreher – Neue EU-Richtlinien bei den Banken

Die neue EU-Richtlinie zum Zahlungsverkehr, die am 31. Oktober 2009 in Kraft tritt, hat zu neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bei Banken und Sparkassen geführt, mit überwiegend negativen Folgen für den Kunden. Denn macht er beim Ausfüllen des Überweisungsformulars einen Fehler, haftet er dafür. Und zwar auch dann, wenn er im Formular zwar den richtigen Kontoempfänger, aber die falsche Kontonummer eingetragen hat.

Denn nach der neuen EU-Richtlinie müssen Banken Kontoempfänger und Kontonummer nicht mehr miteinander abgleichen. Überweisungsaufträge lassen sich auch nicht mehr widerrufen, wenn sie einmal bei der Filiale oder in den Bankcomputern angekommen sind. Auch sofort entdeckte Fehler können so nicht mehr korrigiert werden.

Wer seine Bankkarte verliert oder wem sie gestohlen wird, der haftet künftig für Schäden bis zu 150 Euro und bei grober Fahrlässigkeit – etwa wenn er die PIN auf die Karte geschrieben hat – sogar in vollem Umfang.

Auch für die Rückbuchung von Lastschriften gibt es neue Regeln. Man hat nach der Abbuchung eines nicht erwünschten Betrages nur noch acht Wochen Zeit, der Lastschrift zu widersprechen. (Früher galt eine Widerspruchsfrist von sechs Wochen nach Rechnungsabschluss zum Ende eines Quartals.)

Aber das neue EU-Gesetz bringt auch einige Vorteile für den Bankkunden. So dürfen Transaktionen nur noch maximal vier Geschäftstage dauern. Und ab 2012 müssen Banken Lastschriften, Überweisungen und Kartenzahlungen bei Internet-Transaktionen innerhalb eines Geschäftstages ausführen. Für am Bankschalter abgegebene Überweisungen gilt eine Frist von zwei Geschäftstagen. Außerdem soll es bald möglich sein, auch außerhalb Deutschlands Beträge per Lastschrift zu begleichen. Das erfreut alle, die im Ausland Waren beziehen. Wer z. B. im Internet bei einem spanischen Händler etwas bestellt, kann bisher ja nur per Kreditkarte oder Rechnung bezahlen.

Ziel der neuen EU-Richtlinie ist es, den europäischen Zahlungsverkehr zu vereinfachen. Ob sie aber zu mehr Kundenzufriedenheit führen wird, bleibt insgesamt eher fraglich. Günstige Kredite auf www.Kreditvergleich24.com.

Renovierung bei Auszug, da gibt es häufig Streit

Früher waren die Regeln klar festgelegt: Mieter, die aus ihrer Wohnung auszogen, mussten diese renoviert übergeben. Und zwar auch dann, wenn sie aufgrund ihres Zustands eigentlich nicht hätte renoviert werden müssen. Der Bundesgerichtshof empfand diese Praxis als ungerecht und urteilte schon 2004, dass der tatsächliche Zustand der Wohnung berücksichtigt werden muss.

Im Mai 2009 hat der BGH die so genannte Endrenovierungsklausel erneut gekippt und darauf hingewiesen, dass Mieter Rückforderungsansprüche gelten machen können: Hat ein Mieter aufgrund einer unwirksamen Klausel im Mietvertrag irrtümlich seine Wohnung renoviert, muss ihm der Vermieter die Kosten dafür erstatten. Wer die Renovierung selbst durchgeführt hat, kann neben den Materialkosten (gegen Vorlage der entsprechenden Quittungen) auch einen angemessenen Ausgleich für seine geleistete Arbeit fordern. Der Deutsche Mieterbund geht von einem Stundensatz von 10 bis 12 Euro aus. Letztlich wird der BGH in den kommenden Jahren noch hierüber zu entscheiden haben. Ein gleicher Betrag darf auch für Freunde und Verwandte eingefordert werden, wenn diese mitgeholfen haben.

Nicht geklärt ist hier allerdings, wie lange diese Ansprüche zurückreichen. Der Mietverband Stuttgart spricht von drei Jahren, doch weist die Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund darauf hin, dass hierzu noch kein Urteil vorliegt.

Der Anspruch auf Rückzahlung der Renovierkosten verjährt nach drei Jahren. Die Frist beginnt mit dem Ende des Jahres, in dem renoviert wurde. Wer also beispielsweise im Mai 2007 renoviert hat, kann beim Vermieter bis Ende 2010 sein Geld zurückfordern.

Das Gericht hat vor allem verdeutlicht, dass Renovierungsklauseln keine Pflicht zur Endrenovierung enthalten und keine starren Fristen vorsehen dürfen. Außerdem müssen sie verständlich formuliert sein. Die Anforderungen an eine gültige Formulierung sind damit ungewöhnlich hoch, doch ist mit ihnen längst nicht bei allen Altverträgen klar, wie man sie nun rechtlich zu bewerten hat.

Als rechtmäßig haben sich in der Praxis Klauseln erwiesen, die den Mieter zur Renovierung in regelmäßigen zeitlichen Abständen verpflichten (Küche, Bad und Dusche alle drei Jahre, Wohn- und Schlafräume, Flure, Dielen und Toiletten alle fünf Jahre, andere Nebenräume alle sieben Jahre). Der Text muss aber eine Wendung wie z. B. „in der Regel“ oder „normalerweise“, enthalten, damit Ausnahmen möglich sind und der Mieter sich im Zweifelsfall darauf berufen kann, dass eine Renovierung wegen des guten Zustands seiner Wohnung noch nicht notwendig ist.

Übrigens: Eine einzige unwirksame Klausel zu Schönheitsreparaturen macht sämtliche Vereinbarungen zu Schönheitsreparaturen im Mietvertrag unwirksam. Das kann dazu führen, dass der Mieter überhaupt nicht zur Renovierung verpflichtet ist. Versucht ein Vermieter, mit dem Mieter neue, wirksame Klauseln zu Schönheitsreparaturen zu vereinbaren, ist der Mieter nicht verpflichtet, eine Änderung des bestehenden Mietvertrages zu unterschreiben.